Kürbis-Zimt-Tarte

Kürbis-Zimt-Tarte

Zubereitung:

Ein Ei trennen. In einer Schüssel Butter, Puderzucker, Salz, Eigelb, Mehl und Mandeln zu einem glatten Teig verkneten, bei Bedarf 1–2 EL kaltes Wasser zufügen. Teig ca. 1 Std. kühl stellen.

Inzwischen Kürbis halbieren, entkernen, schälen und würfeln. Ingwer schälen und grob würfeln. In einem Topf Kürbis und Ingwer mit Apfelsaft auf mittlerer Stufe aufkochen und ca. 12–15 Min. sehr weich garen. Anschließend abgießen, abkühlen lassen und in einem hohen Gefäß fein pürieren. 

Teig auf wenig Mehl zu einem Kreis ausrollen und eine gefettete Tarteform (26 cm Durchmesser) damit auskleiden, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und kühl stellen.

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Tarteboden mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte einfüllen und Boden im Backofen ca. 10 Min. vorbacken. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, weitere ca. 2 Min. backen.

In einer Schüssel Schmand, restliche Eier, Eiweiß, Zucker und Zimt verquirlen. Kaltes Kürbispüree zufügen und glatt rühren. Masse auf den Tarteboden gießen. Kürbistarte ca. 30 Min. backen, bis die Füllung fest ist. Auskühlen lassen.

Zutaten für 16 Portionen:
4 Eier
125 g Butter
60 g Puderzucker
  Salz
180 g Weizenmehl, Type 405
50 g Mandeln, gemahlen
500 g Hokkaidokürbis
 5 g Ingwer, frisch
 250 ml Apfelsaft
200 g Schmand
40 g Zucker
1/2 TL Zimt

 

Wir wünschen guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.