Filter schließen
Filtern nach:

Kräutertee – aromatische Teesorten mit Tradition

Würzig oder süß, belebend oder beruhigend – bereits seit Jahrhunderten setzen Teeliebhaber auf die große Vielfalt an Kräuterteesorten. Traditionell sind diese aus verschiedenen Pflanzen komponiert, ätherische Öle tragen zu einem aromatischen Duft und einem vollen Geschmack bei. Richtig dosiert und aufgebrüht, hilft Kräutertee zudem bei vielen leichten Beschwerden und steigert das vitale Lebensgefühl. Wir von Jungborn bieten Ihnen eine Vielfalt ausgewählter Kräutertees, losen Tee und praktische Teebeutel, Teegenuss auf Basis einzelner Pflanzen sowie feine Kräutermischungen. Lassen Sie sich überraschen von der wohltuenden Wirkung unserer Kräutertees!

Kräutertee: Zusammensetzung, Lagerung und Aroma

Die Hauptanbaugebiete für Kräutertee liegen in Südamerika, China, Süd- und Osteuropa sowie seit einigen Jahren vermehrt auch in Deutschland. Die Bestandteile für Kräutertees stammen aus verschiedenen frischen oder getrockneten Pflanzenteilen: Blättern wie Pfefferminzblättern, Blüten wie Kamillenblüten und Fruchtteilen wie Fenchelsamen. Jede Pflanze hat verschiedene Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Polyphenole. Durch den Aufguss setzen sich ätherische Öle frei. Diese zählen zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und bilden Farb-, Duft- und Aromastoffe des Tees. Die für die Trocknung vorgesehenen Kräuter sind vor oder während der Blüte zu ernten, da sie zu dieser Zeit das stärkste Aroma aufweisen. Kräuter für den frischen Gebrauch pflückt man hingegen, solange das Kraut grün ist. In der Regel sind Kräutertees koffeinfrei – Ausnahmen bilden Matetee sowie guaranáhaltige Mischungen.

Kräutertee lagern Sie am besten trocken, kühl und in luftdichten Gefäßen. Wichtig ist hierbei auch, dass Sie Ihren Kräutertee-Vorrat von anderen stark riechenden Kräutern oder Gewürzen separieren. Diese können unter Umständen sonst das Aroma des Tees beeinflussen. Wie bei Obst verlieren Teekräuter auch bei sachgerechter Lagerung mit der Zeit Vital- und Wirkstoffe und sind daher umso wirksamer, je frischer sie sind. Als Dosierung genügt bei getrockneten Kräutern ein gehäufter Teelöffel. Kochen Sie frisches, möglichst kalkarmes Wasser auf, übergießen Sie den Tee und lassen Sie ihn je nach Sorte acht bis höchstens zehn Minuten ziehen. Bei Teebeuteln sowie bei frischen Kräutern ist die Ziehdauer etwas kürzer.

Kleine Teehistorie: Aufguss und Verwendung von Kräutertee

Klassischer Tee setzte sich in Europa erst ab dem 17. Jahrhundert durch. Über die Verwendung von Kräutertee finden sich bereits in der Antike Hinweise. Papyrusrollen aus dem Jahr 1500 v. Chr. dokumentieren erste urkundliche Erwähnungen von Kamille. Die Ägypter behandelten damit Erkrankungen und ehrten die Götter. Weitere Schriftsätze aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert verweisen auf in Wasser oder Wein eingelegte Kräuter, die als Pflanzenbrei einzunehmen waren. Erst mit der Zeitwende löste das Aufkochen diese Methode ab, wobei der Sud abgeseiht und die zurückgebliebene Flüssigkeit getrunken wurde. Im Mittelalter hatte aus hygienischen Gründen Wein den Vorzug, da die Menschen häufig schwerer an sauberes Wasser gelangten. Schon zu dieser Zeit schrieben Mediziner Heilkräutern einen hohen Stellenwert bei der Behandlung diverser Erkrankungen und der Stärkung von Selbstheilungskräften zu. So hat Kamille eine beruhigende Wirkung bei Magen- und Darm- sowie Menstruationsbeschwerden, Fenchel hilft bei Verdauungsbeschwerden oder Völlegefühl.

Vital genießen – wohltuender Kräutertee bei Jungborn

Schonende Ernte, Trocknung und Weiterverarbeitung machen Kräutertee zu dem, was er ist: ein köstlicher, bekömmlicher Tee aus erlesenen Naturprodukten. Aufgrund einer langen Trockenzeit bleiben die Inhaltsstoffe und ätherischen Öle in der Pflanze enthalten und entfalten so später ihr volles Aroma. Entdecken Sie die Vielfalt von Kräutertees im Online-Shop von Jungborn, Ihrem traditionsreichen Spezialist für den Versand von Qualitäts-Lebensmittelspezialitäten. Das Sortiment reicht von leicht bekömmlichen und milden Tees über spritzige Kreuzungen mit Zitrusnote bis hin zu exotischen Kräuterteevariationen. Mit dem weichen Geschmack von Melisse oder süßlichem Anis und feinherbem Hopfen lassen Sie entspannt den Tag ausklingen. Minzig-frische Teekreationen beleben schon am frühen Morgen. Durch ihre hochwertige Qualität und Verpackung eignen sich viele unserer Angebote ideal auch als Geschenkidee. Wählen Sie Ihren Kräutertee aus einer großen Auswahl online und genießen Sie Ihren Moment der Ruhe!

Kräutertee – aromatische Teesorten mit Tradition Würzig oder süß, belebend oder beruhigend – bereits seit Jahrhunderten setzen Teeliebhaber auf die große Vielfalt an Kräuterteesorten.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kräutertee – aromatische Teesorten mit Tradition

Würzig oder süß, belebend oder beruhigend – bereits seit Jahrhunderten setzen Teeliebhaber auf die große Vielfalt an Kräuterteesorten. Traditionell sind diese aus verschiedenen Pflanzen komponiert, ätherische Öle tragen zu einem aromatischen Duft und einem vollen Geschmack bei. Richtig dosiert und aufgebrüht, hilft Kräutertee zudem bei vielen leichten Beschwerden und steigert das vitale Lebensgefühl. Wir von Jungborn bieten Ihnen eine Vielfalt ausgewählter Kräutertees, losen Tee und praktische Teebeutel, Teegenuss auf Basis einzelner Pflanzen sowie feine Kräutermischungen. Lassen Sie sich überraschen von der wohltuenden Wirkung unserer Kräutertees!

Kräutertee: Zusammensetzung, Lagerung und Aroma

Die Hauptanbaugebiete für Kräutertee liegen in Südamerika, China, Süd- und Osteuropa sowie seit einigen Jahren vermehrt auch in Deutschland. Die Bestandteile für Kräutertees stammen aus verschiedenen frischen oder getrockneten Pflanzenteilen: Blättern wie Pfefferminzblättern, Blüten wie Kamillenblüten und Fruchtteilen wie Fenchelsamen. Jede Pflanze hat verschiedene Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Polyphenole. Durch den Aufguss setzen sich ätherische Öle frei. Diese zählen zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und bilden Farb-, Duft- und Aromastoffe des Tees. Die für die Trocknung vorgesehenen Kräuter sind vor oder während der Blüte zu ernten, da sie zu dieser Zeit das stärkste Aroma aufweisen. Kräuter für den frischen Gebrauch pflückt man hingegen, solange das Kraut grün ist. In der Regel sind Kräutertees koffeinfrei – Ausnahmen bilden Matetee sowie guaranáhaltige Mischungen.

Kräutertee lagern Sie am besten trocken, kühl und in luftdichten Gefäßen. Wichtig ist hierbei auch, dass Sie Ihren Kräutertee-Vorrat von anderen stark riechenden Kräutern oder Gewürzen separieren. Diese können unter Umständen sonst das Aroma des Tees beeinflussen. Wie bei Obst verlieren Teekräuter auch bei sachgerechter Lagerung mit der Zeit Vital- und Wirkstoffe und sind daher umso wirksamer, je frischer sie sind. Als Dosierung genügt bei getrockneten Kräutern ein gehäufter Teelöffel. Kochen Sie frisches, möglichst kalkarmes Wasser auf, übergießen Sie den Tee und lassen Sie ihn je nach Sorte acht bis höchstens zehn Minuten ziehen. Bei Teebeuteln sowie bei frischen Kräutern ist die Ziehdauer etwas kürzer.

Kleine Teehistorie: Aufguss und Verwendung von Kräutertee

Klassischer Tee setzte sich in Europa erst ab dem 17. Jahrhundert durch. Über die Verwendung von Kräutertee finden sich bereits in der Antike Hinweise. Papyrusrollen aus dem Jahr 1500 v. Chr. dokumentieren erste urkundliche Erwähnungen von Kamille. Die Ägypter behandelten damit Erkrankungen und ehrten die Götter. Weitere Schriftsätze aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert verweisen auf in Wasser oder Wein eingelegte Kräuter, die als Pflanzenbrei einzunehmen waren. Erst mit der Zeitwende löste das Aufkochen diese Methode ab, wobei der Sud abgeseiht und die zurückgebliebene Flüssigkeit getrunken wurde. Im Mittelalter hatte aus hygienischen Gründen Wein den Vorzug, da die Menschen häufig schwerer an sauberes Wasser gelangten. Schon zu dieser Zeit schrieben Mediziner Heilkräutern einen hohen Stellenwert bei der Behandlung diverser Erkrankungen und der Stärkung von Selbstheilungskräften zu. So hat Kamille eine beruhigende Wirkung bei Magen- und Darm- sowie Menstruationsbeschwerden, Fenchel hilft bei Verdauungsbeschwerden oder Völlegefühl.

Vital genießen – wohltuender Kräutertee bei Jungborn

Schonende Ernte, Trocknung und Weiterverarbeitung machen Kräutertee zu dem, was er ist: ein köstlicher, bekömmlicher Tee aus erlesenen Naturprodukten. Aufgrund einer langen Trockenzeit bleiben die Inhaltsstoffe und ätherischen Öle in der Pflanze enthalten und entfalten so später ihr volles Aroma. Entdecken Sie die Vielfalt von Kräutertees im Online-Shop von Jungborn, Ihrem traditionsreichen Spezialist für den Versand von Qualitäts-Lebensmittelspezialitäten. Das Sortiment reicht von leicht bekömmlichen und milden Tees über spritzige Kreuzungen mit Zitrusnote bis hin zu exotischen Kräuterteevariationen. Mit dem weichen Geschmack von Melisse oder süßlichem Anis und feinherbem Hopfen lassen Sie entspannt den Tag ausklingen. Minzig-frische Teekreationen beleben schon am frühen Morgen. Durch ihre hochwertige Qualität und Verpackung eignen sich viele unserer Angebote ideal auch als Geschenkidee. Wählen Sie Ihren Kräutertee aus einer großen Auswahl online und genießen Sie Ihren Moment der Ruhe!